Oft gestellte Fragen

Über die Windeln

Wieviele Windeln benötigt man für ein Baby?

Für ein Baby benötigt man 20 Windeln. Sie können auch über weniger verfügen, dann müssen Sie sie öfter waschen und sich mit Einwegwindeln aushelfen. Falls Sie einen Trockner benutzen, reichen auch 15 Windeln aus. Natürlich sind Sie entspannter, je mehr Windeln Sie besitzen.

Worin liegt der Unterschied zwischen den einfachen Bambuswindeln und den Bambuswindeln 2in1?

Alle unsere Windeln sind aus demselben Stoff gemacht worden, sie unterscheiden sich nur in der Art, wie man sie benutzt. Die klassische Bambuswindel ist komplett aus Bambusfasern gemacht. Mit dieser Windel ist noch ein Schutzhöschen zu tragen, das separat gekauft wird. Die 2in1-Bambuswindel ist mit einer zusätzlichen undurchlässigen Schicht versehen, und eignet sich perfekt für das Tragen außerhalb des Hauses: im Kindergarten oder auf Reisen. Die Klassische ist ideal für die Nacht, da sie eine hohe Saugkraft auszeichnet, aber auch wegen des separaten Höschen, das dafür sorgt, dass die ganze Feuchtigkeit in der Windel bleibt.

Muss die Windel ausgewechselt werden, sobald das Kind sie das erste Mal nässt?

Die DajDaj Windel benutzt man wie die Einwegwindel. Die Empfehlung von Kinderärzten ist, dass die Windel alle 2-3 Stunden ausgewechselt wird, sobald das Kind sich entleert hat. Während der Nacht, ist es mit der Zusatzeinlage nicht nötig, dem Kind die Windel auszutauschen. Das Gleiche gilt auch tagsüber, wenn Sie sich nicht in der Lage sind, das Kind umzuziehen.

Können diese Windeln nachtsüber getragen werden?

Eben nachtsüber, wenn das Kind die Windel mehrere Stunden an hat, ist es mehr als wichtig, dass die Windel aus natürlichen Stoffen hergestellt ist. Das Kind wird nicht nass sein, es wird ihm nicht kalt werden, für den Fall, vorausgesetzt die Windel sitzt. Viele Mütter, die schon Stoffwindeln benutzen, haben ebenfalls Angst davor, dass die Windeln nicht halten wird, wenn das Kind sie während der 10-12 Stunden Schlaf anbehält. Unsere Windeln sind so gemacht, dass sie sich auf die Babyhaut weich anschmiegen, haben einen Gummisaum um Beine und am Rücken, und behalten somit die Feuchtigkeit in sich. Unsere Windeln haben guten Anklang bei Müttern bekommen, eben wegen der ausgezeichneten Saugkraft, weshalb man sie auch als idealle Nachtwindel benutzt. ANMERKUNG: Nachtsüber ist es wichtig, eine Zusatzeinlage zu benutzen, womit es nicht nötig ist, die Windel während der Nacht auszutauschen, außer das Baby entleert sich.

Sind diese Windeln durchlässig?

Über der klassischen Bambuswindeln, wie der faltbaren und der Bindewindeln, braucht man das Schutzhöschen zu tragen. Das Schutzhöschen wird separat gekauft, und sie brauchen 2-3 Stück von jeder Größe. Das Bambusmodel 2in1 hat schon die undurchlässige Schicht integriert, und um die Beine zusätzliche Anti-Durchlass-Taschen. Für eine Nacht ohne Umziehen enpfehlen wir Ihnen die klassische Bambuswindel in Kombination mit dem Schutzhöschen und der Zusatzeinlage. Wenn sie gut sitzt, farantieren wir Ihnen, dass sie nichts durchlässt.

Können diese Windel auch breiter gewickelt werden?

Als wir unsere Windeln entwarfen, haben wir uns mit Kinderärzten beraten, eben weil wir eine dem Kindeswachstum anatomisch entsprechende und zum Tragen angenehme Windel herstellen wollten. Die Empfehlung des Kinderarztes ist, dass Sie mit unserer Windeln kein zusätzliches Wickeln brauchen. Die Bambuswindel ist im Schrittbereich mehrlagig, so dass sie breit genug ist, um die Beine und die Hüfte des Kindes genügend gespreizt zu halten. Sie können aber dennoch eine zusätzliche Lage in die Windel hinzufügen, oder eine zusätzliche Stoffwindel von außen zum besseren Halt hinzufügen. Lassen Sie sich auf jeden Fall von Ihrem/-er Kinderarzt/-ärztin beraten, zeigen Sie ihm/ihr unsere Windel, und fragen Sie ihn/sie nach der Meinung. Das ist eine Entscheidung, die Sie als Eltern treffen müssen aufgrund aller Ihnen zur Verfügung stehenden Infromationen. Immerhin gehen die Meinungen in dieser Hinsicht doch auseinander.

Welches Modell wird für die Nacht empfohlen?

Für die Nacht empfehlen wir die klassische Bambuswindel mit der langen Zusatzeinlage und dem Windelhöschen zum Überziehen. Wenn die Windeln und das Höschen gut sitzen (d.h. dass sich die ganze Windel innerhalb des Höschens befindet), ist das Auslaufen garantiert nicht möglich.

Was ist der Unterschied zwischen diesen und den einfachen Stoffwindeln?

Der Unterschied besteht im Stoff aus dem sich hergestellt wurden. Alle unsere Windeln sich aus 100%-igen Bambusfasern gemacht, die über natürliche antibakterielle Eigenschaften verfügen, womit sie sich perfekt für die zarte und emfindliche Babyhaut eignen. Die Bambusfasern sind erheblich saugfähiger als Baumwollfasern, sie werden leichter gewaschen und gepflegt, und behalten länger ihre Weichheit. Falls Ihr Kind einen Ausschlag als Reaktion auf die Einwegwindeln bekommt, wird die Bambuswindel dies innerhalb von wenigen Tagen beruhigen.

Wieviele Kinder können eine Packung von Windeln benutzen?

Wenn die Windeln gerecht benutzt und gepflegt werden, kann eine Packung von Windeln (20-25 Stück) für 2-3 Kindern reichen. Die Windeln sind für eine mehrjährige Nutzung gedacht.

Waschen und Trocknen

Was macht man mit der Windel nach dem Stuhlgang des Kindes?

Nach dem das Kind uriniert hat, kann die Windel mit lauwarmen Wasser ausgespült werden, oder sie kann ohne das Ausspülen in den Wäschekorb bis zum Waschen ablegen. Nach dem Stuhlgang des Kindes ist es jedoch nötig, die Windel auszuspülen. Bei Kleinkindern, deren Stuhl noch flüßig ist, reicht es, die Windeln unter stärkerem Wasserstrahl ausspülen. Wenn die Kinder ein wenig älter sind und deren Stuhl fester geworden ist, da die Windel über eine besondere Textur verfügt, brauchen Sie einfach den Inhalt in die Toillettenschüssel auszuschütten. Falls noch etwas an der Windel hängen bleibt, können Sie eine weichere Plastikbürste zum ausbürsten verwenden. Die ausgespüllte Windel legen Sie bis zum Zeitpunkt des Waschens in einen Eimer mit Deckel ab. Die Einweg-Papiertücher können Ihnen sehr das Waschen der Windeln erleichtern.

Nach dem Waschen sind Flecken an der Windel zurückgeblieben, wie kriege ich Sie wieder raus?

Die Flecken auf der Windel kommen von Pigmenten, die sich in der Nahrung Ihres Kindes befindet, und die ohnehin auf der Kleidung des Kindes farbige Spuren hinterlassen hätten (Spinat, Rotebeete, Möhren, Äpfel, Bananen...) und dies heißt nicht, dass der Stuhl auf der Windel geblieben ist. Die Flecken auf den Windeln sollten nach dem zweiten oder dritten Waschen weggegangen sein. Wann immer Sie dazu in der Möglichkeit sind, lassen Sie die Windeln in der Sonne trocknen, weil somit die Flecken verbleichen werden. Verwenden Sie keine chemischen Stoffen, weil Sie damit die Windel beschädigen werden, und diese können sich ebenfalls auf die Babyhaut erregend auswirken. Falls die Flecken sich hartnäckig erweisen, können Sie auch Fleckenentferner auf natürlicher Basis benutzen. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Windel gut ausgespüllt haben, bevor Sie sie bis zum Waschen ablagern.

Können diese Windeln auch unterwegs benutzt werden?

Natürlich könne sie das. Sie benötigen nur eine ausreichende Anzahl an Windeln, Zusatzeinlagen und eine Tasche für das Ablagern von schmutzigen Windeln. Wenn Sie angekommen sind, spülen Sie die schmutzigen Windeln aus, und lassen Sie sie einwirken, bevor Sie sie waschen. Wenn Sie eine Reiseunterkunft auswählen, erkundigen Sie sich nach Waschmöglichkeiten. Unsere Erfahrung ist es, dass viele Menschen Verständnis aufweisen, und dass sie Ihnen die Windeln alle 2-3 Tage waschen werden, und Sie dafür loben werden, dass Sie sie benutzen. :)

Welches Waschmittel wird für diese Windeln empohlen?

Fürs Waschen unserer Windeln empfehlen wir Ihnen auf jeden Fall flüßige Waschmitteln, weil sie sich leichter auswaschen lassen. Es ist wichtig, dass das Waschmittel keinen Weichspüller enthält, der ein Auslöser von Ausschlägen sein und die Windel selbst beschäfigen kann. Fürs Waschen ist es genug, 1/3 der vorgesehenen Dosis Waschmittel zu verwenden, und zwei Mal auszuspülen auf jeden Fall.

Die Windeln trocknen langsam, haben Sie einen Vorschlag?

Unsere Windeln sind wegen ihrer Saugfähigkeit bekannt, und wie sie den Urin des Babys aufsaugen, dasselbe geschieht auch mit dem Wasser während des Waschvorgangs. Wenn Ihre Waschmaschine über das Schleuderprogramm 1000-1200 Umdrehungen verfügt, es epfiehlt sich, diesen zu benutzen, damit die Windeln stärker ausgewrungen werden. Wann immer es möglich ist, lassen Sie die Windeln an einer durchlüfteten und besonnten Stelle hängen. Im Winter hängen Sie sie in der Nähe der Heizkörper auf, und lüften Sie oft die Räumlichkeit (2-3 Mal täglich). Achten Sie darauf, dass der Heizkörper nicht zu heiß wird, damit die Drückknöpfe oder die undruchlässige Schicht nicht beschädigt werden.

Die Windeln sind nach dem Waschen hart, wie kann ich sie weicher machen?

Wenn das Wasser hart ist, kommt es vor, dass die Windeln nach einer gewissen Zeit sich verhärten. Auch während der Sommermonate, wenn sie zu lange der Sonne ausgesetzt werden, können sie hart werden. Was Sie dagegen tun könnten ist, auf jeden Fall nach dem Trocknen die Windeln zwischen den Handflächen zu reiben. Ebenfalls werden Sie merken, dass die so erhärtete Windeln im Kontakt mit der warmen Babyhaut schnell erweichen. Auf gar keinen Fall empfehlen wir Ihnen, einen üblichen Weichspüler zu benutzen, weil diese die Saugfähigkeit verringer und auch die Dauer der Windel verkürzen werden. Wenn Sie sie maschinell trocknen, werden sie ebenfalls weicher sein, doch dies beeinflusst ebenfalls deren Dauer. Deswegen empfehlen wir Ihnen, so oft es möglich ist, die Windeln in der Sonne zu trocknen.

Können die Windeln und das Schutzhöschen maschinell getrocknet werden?

Ja, das können sie, denn sie sind aus einem Stoff gemacht werden, der hohe Temperaturen vertragen kann. Indem Sie sie maschinell trocknen, werden sie weicher, aber ein längeres Trocknen auf diese Weise kann sich auf die Qualität der Stoffe auswirken und die Dauer der Windel verkürzen. Die Windeln können Sie auf der mitleren Stufe trocknen, genauso wie Handtücher. Ideal wäre, maschinelles mit dem natürlichen Trocknen zu kombinieren, d.h. dass Sie die Windeln erst lufttrocknen lassen, und dann zusätzlich kurz in den Trockner legen, oder umgekehrt, je nach den Wetterverhältnissen.

Pflege und Gesundheit

Mein Baby hat einen Ausschlag, wir haben verschiedene Windelarten ausprobiert, mit keinem Erfolg, wieso sollte es dann mit diesen anders sein?

Daj Daj Windeln sind 100% aus Bambusfasern herrgestellt und diese kennzeichnen natürliche antibakterielle Eigenschaften, womit sie eine perfekte Windel sind für die empfindliche Kinderhaut, die zu Ausschlägen neigt. Unsere Windeln verfügen ebenfalls über eine supersaugfähige Schicht und enthalten keine Chemiestoffe, die Babyhaut reizen könnten. Bambus kennzeichnet eine Seidenglattheit und ist unter der Hand sehr weich, hat aber auch eine beruhigende Wirkung auf die entzündete Haut. Die bisherigen Erfahrungen unserer Mütter hat gezeigt, dass bei Babys, deren Haut auf die Nutzung von Einwegwindeln reagiert hat, die Entzündung sich innerhalb von 24 Stunden beruhigt hat. Falls der Ausschlag oder die Reizung der Haut nach wenigen Tage nicht vergeht, bringen Sie bitte Ihr Kind zum Arzt.

Soll ich mit diesen Windeln das Kind auch beim Umziehen eincremen?

Unsere Windeln sind aus natürlichen Stoffen hergestellt, sie enthalten keine Chemiestoffe und trocknen die Babyhaut nicht aus. Deswegen ist es auch nicht nötig, dass sie das Kind beim Umziehen eincremen. Die Creme verhindert die Babyhaut, die eigene Schutzschicht auszubilden, sie kann ebenfalls den Stoff beschädigen, und die Saugfähigkeit der Windel verringern. Falls die Rötung auftritt, vermeiden Sie auf jeden Fall feuchte Tücher, sondern waschen Sie das Baby jedes Mal bei umziehen mit lauwarmen Wasser und lassen Sie das Kind ausgezogen, je länger Sie können, damit die Haut sich lüften kann. Falls die Rötung beständig bleibt, versuchen Sie es ebenfall mit Johanniskraut-Öl oder einer Ausschlag lindernden Salbe, die Sie einziehen lassen, bevor Sie dem Kind die Windel wieder anziehen.

Wir benutzen Stoffwindel, und dennoch kam es zu einem Ausschlag, wie ist das möglich?

Es ist sehr wichtig, welche Stoffwindeln Sie benutzen, und ob sie aus natürlichen Stoffen hergestellt sind. Wenn es zum Ausschlag doch kommt, die häufigste Ursache sind Waschmittelrückstände in der Windel. Deswegen waschen Sie die sauberen Windeln ohne Waschmittel erneut in der Maschine, lassen Sie sie zwei Mal ausspülen. Falls sich der Ausschlag nicht zurückzieht, lüften Sie die Haut Ihres Kindes so oft Sie können, und waschen sie es jedes Mal mit lauwarmen Wasser ohne Seife.

Abgewöhnung

Meine Kleine ist drei und sie will immer noch nicht aufs Töpfchen gehen, würde es sich lohnen, dass wir es mit Stoffwindeln versuchen?

Kinder, die Stoffwindel benutzen, können deren Harndrang leichter mit dem Urinieren selbst verbinden und gewöhnen sich somit leichter von der Windel ab. Um den Abgewöhnungsprozess zu beschleunigen, können sie 3-5 Windeln anschaffen, und sie mit normaler Unterwäsche kombinieren. Stoffwindeln eignen sich auch deshalb zu einer schnelleren Abgewöhnung, weil Sie sie ständig waschen, und keine neuen sich zusätzlich anschaffen, was besonders praktisch bei Bettnässen ist. Wir stellen auch spezielle Abgewöhnungshöschen her, die für den Abgewöhnungsprozess während der Sommermonate geeignet sind, weil das Kind leichter angezogen ist, und somit das Höschen auch selbst ausziehen kann.

Kann das Abgewöhnungshöschen auch nachtsüber benutzt werden?

Nein, das Abgewöhnungshöschen ist für den Abgewöhnungsprozess während des Sommers und tagsüber gedacht. Es verfügt nicht über genügende Schichten, wie es die übliche Windel hat, um länger die Flüßigkeit zu bewahren. Es wird deshalb, trotz der eigenen Schutzschicht, nach einer gewissen Zeit die Flüßigkeit durchlassen, und somit dem Kind und den Eltern suggerieren, was passiert ist. Das Höschen ist für ein Tragen tagsüber vorgesehen, als einziges Kleidungsstück, so dass das Kind es auch selbst problemlos ausziehen kann. Der Unterschied zwischen normaler Unterwäsche und dem Abgewöhnungshöschen liegt in der undurchlässigen Schicht, die doch manche unangenehme Situation vermeiden und den Eltern einiges erleichtern wird. Für die Abgewöhnung von den Windeln nachtsüber raten wir zur Nutzung von Stoffwindeln und nicht von Höschen.

Wann ist das Kind zur Abgewöhnung bereit, und gewöhnt es sich tatsächlich leichter ab mit diesen Windeln?

Jedes Kind verhält sich anders, und es gibt keine universelle Regel. Viele Eltern warten darauf, dass das Kind mit dem Sprechen anfängt, um mit der Abgewöhnung anzufangen, was nicht unbedingt nötig ist, denn es gibt verschiedene Weisen, wie das Kind dieses Bedürfnis kommunizieren kann. Mit der Abgewöhnung sollten Sie anfangen, wenn sie dafür bereit sind, sowohl das Kind als auch Sie, wenn sie Zeit dafür haben, und auch wenn es nicht auf Anhieb klappt, oder das Kind Widerstand leistet, versuchen Sie es einfach ein wenig später. Falls das Kind Stoffwindel trägt, wird es schneller die Verbindung zwischen dem Harndrang und dem Urinieren herstellen, deswegen eignen sich diese Windeln zu einer schnelleren Windelabgewöhnung. Doch seien Sie geduldig und behalten Sie eins im Kopf: Wie unmöglich es auch ausschauen mag, auch das wird vorübergehen! :)


Verkaufshits

Neue Artikel

Sonderangebote